Anfertigung im Wasser

So funktioniert unsere Bootbox

AquaNovoBoot: Der Maßskischuh, der aus dem Wasser kommt

„Was ist das denn?“ Erstaunt bleiben Kunden vor dem Podest mit der Aufschrift AquaNovoBoot stehen. Sie beobachten einen Kunden, der gerade mit seinen Skischuhen in eine Glaskiste steigt. Aus seinen Skistiefeln schauen am Schaft Schläuche heraus. Mitarbeiter schütteln gleichzeitig Plastikflaschen. Dann geht es auf einmal ganz schnell: Es zischt und blubbert.

Die Flaschen werden an die Schläuche angeschraubt, und innerhalb von wenigen Sekunden läuft Flüssigkeit in die Innenschuhe. Wasser strömt in die Kiste. „Zehn Minuten so stehen bleiben“, bittet Albrecht Zeisler den Kunden. Die Zuschauer staunen. „Gleich ist es geschafft.“ Der Wasserspiegel sinkt, das Wasser läuft ab, bis die Kiste wieder leer ist. „Der Skischuh ist fertig“, sagt Zeisler und hilft dem Mann aus der Kiste. Die Zuschauer schauen ungläubig. „Das ist unser AquaNovoBoot“, lacht Zeisler. Für diese Erfindung bekam Albrecht Zeisler vom Europäischen Patentamt ein Patent erteilt!

Bevor es mit den Skischuhen in die Bootbox geht, müssen die folgenden Arbeitsschritte erledigt werden:

  • Kein Fuß ist wie der andere. Deshalb geht es mit einer individuellen Fußanalyse los. Dazu gehört selbstverständlich auch, dass der Kunde seine Bedürfnisse, Probleme oder bisherigen Erfahrungen mit Skischuhen beschreibt.
  • Dann werden die Füße vermessen und die optimale Skischuhschalen für den Kunden ausgesucht. Das Finden der richtigen Schale ist ein entscheidender Schritt, für den es viel Erfahrung und Fingerspitzengefühl benötigt. Das ist der "Rohbau" für den AquaNovoBoot.
  • Die Extremitäten des Fußes, wie Knöchel und Überbeine, werden mit Pads abgeklebt. Dadurch entsteht ein Übermaß, das als Distanzhalter zur Schale dient.
  • Schließlich werden die Skischuhschalen zum Erhitzen in den Ofen gestellt.
  • Während dieser Zeit wird eine individuelle anatomische Sohle nach Maß im Silikon-Sandbett angefertigt.
So entsteht der Maßskischuh AquaNovoBoot
Video Maßskischuh-Anfertigung

Genial: Skischuh-Maßanfertigung mit Luft- und Wasserdruck

Und jetzt entsteht wie durch ein Wunder der AquaNovoBoot: Der Kunde steigt in die Bootbox ein. Durch eine ausgeklügelte Kombination von Luft- und Wasserdruck startet gleichzeitig der Anfertigungsprozess des geschäumten Innenschuhs und der Skistiefel-Schale.

„Von so einer Passform konnte man bisher nur träumen“, sagt AquaNovoBoot-Erfinder Albrecht Zeisler. Der AquaNovoBoot hat eine völlig spannungsfreie Schale, der Innenschuh hat erstmals eine individuell angepasste Zunge und eine unglaubliche Druckverteilung.
Und der AquaNovoBoot benötigt keine Nachbearbeitung mehr! Der Kunde muss maximal 40 Minuten einplanen, dann kann er seinen AquaNovoBoot gleich mit nach Hause nehmen.

Unseren geschäumten Maßskischuh gibt es natürlich nur bei exklusiven AquaNovoBoot-Händlern! Kommen Sie vorbei und erleben Sie live, wie der Skischuh im Wasser angefertigt wird! Wir beraten Sie gerne – selbstverständlich unverbindlich.

Sie suchen einen AquaNovoBoot-Händler ...

... in Ihrer Nähe oder auf dem Weg in den Skiurlaub? Hier finden Sie die Standorte unserer Fachhändler für Maßskischuhe und weitere Informationen.